Zschachwitzer News (Mission erfüllt: Team 1 steigt in die 2. Bl auf)

Jetzt ist es endgültig. Unsere Erste schafft den Aufstieg in die 2.Bezirksliga!!!
Nach vier Jahren Abstinenz kehrt unser Verein in die 2.Bl zurück und wird sich fortan unter anderen mit Mannschaften wie Dippoldiswalde, Lommatzsch, Pactec und Freital messen.
Doch nun der Reihe nach. Im letzten Punktspiel ging es gegen die sechste Vertretung von Mitte, die ebenfalls noch Punkte benötigten um nicht auf den Relegationsplatz zu rutschen.

Doch den anfänglichen Hoffnungen konnten wir schnell den Boden entziehen. 3:0 nach den Doppeln; Carsten konnte sogar einen 0:2 Rückstand gegen Spitzenspieler Geppert in einen Sieg umwandeln. So konnten schnell klare Verhältnisse geschaffen werden. Nach dem 9.Punkt war die Freude riesengroß, danach war ein wenig die Luft raus und Mitte konnte noch Schadensbegrenzung betreiben. Bemerkenswert war die starke Leistung des Jugendersatzes von Mitte Oskar Kirchner, der unser hinteres Paarkreuz jeweils mit einer klugen Leistung in den fünften Satz zwang und dabei sogar gegen Roman triumphieren konnte. Nach dem Spiel wurde dann natürlich nochmal kräftig auf den Erfolg angestoßen, wobei auch Mitte sich nach den verkündeten Ergebnissen des Klassenerhaltes auf TT-Live freute und gleichmal eine Bier-Flasche zu Bruch ging. Danke an der Stelle für die Unterstützung von Tereza, Matthias, Shahram und Frank, die mit dazu beitrugen, dass wir zu keiner Sekunde um den Aufstieg in diesem letzten wichtigen Spiel bangen mussten. Natürlich wird nächstes Jahr in der 2.Bl ein anderer Wind wehen, aber dem wird man sich aus dem Selbstvertrauen von 17 gewonnen Spielen stellen.

01

Natürlich haben in dieser Woche auch andere Mannschaften gespielt und die möchte ich trotz des tollen Erfolges von Team 1 natürlich nicht vernachlässigen.
Für die anderen Teams ging es allein um einen guten Saisonabschluss, da die bleibende Ligazugehörigkeit schon vorher fest stand.
Die Zweite hatte dabei die Chance im Spiel gegen Löbtau 3 noch auf den fünften Tabellenplatz zu rutschen. Dies gelang leider nicht; wäre aber auch nur Tabellenkosmetik gewesen. Abstieg verhindert einen mittleren Tabellenplatz erreicht. Damit kann Team 2 sicher zufrieden sein. Für die nächste Saison gilt es vom Beginn der Saison an mit dem Punkte holen anzufangen; dann muss erst gar nicht gegen den Abstieg gekämpft werden.
Unsere Dritte verlor gegen den Tabellenletzten aus Radebeul. Das klingt entäuschend, ist es aber überhaupt nicht, da sich die Befürchtung bewahrheitete, dass Radebeul erneut mit starken Jugendersatz aus der Bezirksliga Jugend spielen würde. Dort hat das Jugendteam die Saison gewonnen und steigt damit in die Bezirksklasse der Herren auf, wo unsere Erste in dieser Saison gespielt hat. Trotzdem gab es noch ein tolles Comeback von Lutz zu verzeichnen, der endlich wieder Team 3 unterstützen konnte und gleichmal mit Andreas vier Punkte im oberen Paarkreuz holte. Ganz stark!!!
Team 4 hatte offenbar nochmal richtig Feuer gefangen und gab gegen AOK alles. 12:3!!!
Obwohl AOK ersatzgeschwächt war, hatte unsere Vierte bestimmt nicht mit dem höchsten Sieg in dieser Saison gerade im letzten Spiel gerechnet. Wenn solche Leistungen konstant abgerufen werden könnten, wäre es sicher möglich, dass unsere Vierte sich langfristig in der 2.Stadtklasse etabliert.
Wer es offenbar in jedem Spiel spannend machen will ist die Fünfte. Wieder 9:7 und damit das fünfte enge Spiel, die allesamt in der Rückrunde gewonnen wurde. Auf Grund der schlechteren Spieldifferenz schließt Team 5 die Saison als dritter ab und kann damit auf eine ganz tolle Saison zurück blicken.
Auch die Schüler hatten ihr letztes Spiel. Knapp, sehr knapp. Am Ende musste Pactec gratuliert werden. Wer erneut zwei Einzelpunkte holte war Moritz, dessen Entwicklung in der Rückrundeneinzelbilanz von 9:1 ihren Ausdruck findet.

02

Zum Abschluss der Woche war durch das Fehlen von Rene nur Carsten in der Rangliste 4 gefordert. Die befürchteten zwölf Spiele blieben dabei aus, da durch mehrere Absagen nur neun Spieler antraten. Davon war mit Bellee nur noch ein weiterer Spieler von der Bezirksklasse vertreten; alle anderen spielten weitaus höher. Dadurch war das Ziel klar: Klassenerhalt, welches Carsten durch die Siege gegen Umbescheidt und Leipnitz erreichte. Klasse, dass dadurch ein Zschachwitzer auch nächstes Jahr in der Rangliste 4 antritt.

Samuel Bittner

This article has 1 Comment

  1. Ich bitte den Fehler zu entschuldigen. Lommatzsch ist in die 1.Bl aufgestiegen und deshalb kein möglicher Gegner unserer Ersten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.