Weihnachtsturnier

Das Turnier – was war soll wieder werden

Ein Weihnachtsturnier als Jahresabschluss war lange Zeit ein fester Bestandteil des Vereinslebens des TTV Blau-Weiß Zschachwitz. In letzter Zeit ist die Tradition leider ein eingeschlafen und es fand sich lange kein Mitglied, welches die Organisation und Leitung übernehmen wollte. So dauerte es bis Ende des Jahres 2017 bis Dr.Shahram Azizi die „Sache in die Hand“ nahm und gemeinsam mit Stephan Findeisen für den 17. Dezember das 1.Weihnachtsturnier organisierte. Es meldeten sich insgesamt 14 Sportfreunde an, darunter drei Hobbyspieler, die im Doppel und Einzel gegeneinander spielten. Samuel Bittner konnte schließlich den 1.Titel des Weihnachtsturnieres gewinnen. Auch unser Nachwuchs ermittelte zu Beginn des Jahres 2018 in etwas vereinfachtem System den ersten Sieger. Für die Zukunft soll aus dem Turnier wieder Tradition werden. Denn es bringt Mitglieder zusammen, die nicht immer im Trainingsalltag zusammen spielen. Durch das Spielsystem mit Punktevorgabe nach Live-Points und gleichmäßiger Doppelzusammenstellung wollen wir erreichen das jeder Spieler die Chance hat weit zu kommen.

Das Weihnachtsturnier findet jährlich Sonntag morgen am Tag der Weihnachtsfeier statt. Denn nach dem Turnier soll das Jahr nicht in der Halle sondern in gemütlicher Runde in der Gastronomie ausgeklungen werden.


Wer kann mitspielen?

Zur Teilnahme ist grundsätzlich erstmal nur jedes Mitglied des TTV Blau-Weiß Zschachwitz berechtigt. In Ausnahmefällen können sich auch Gastspieler, die mit dem Verein eng verbunden sind und auch oft vor Ort sind,  anmelden.


Turniermodus

Es wird an sechs Tischen ohne Bandenbegrenzung gespielt. Jedes Duell wird selbst gezählt. Gestartet wird um 9:30 Uhr mit dem Doppel, wo erst in der Gruppe und dann im KO-System der Sieger ermittelt wird. Die Doppelpaarungen ergeben sich aus den aktuellen Live-Points. Der beste Spieler spielt mit dem an Punkten niedrigsten Spieler zusammen, der Zweitbeste mit dem Zweitschlechtesten etc. (Bsp: 1 und 14, 2 und 13…).  Im Einzel werden die Gruppen aus einem Topf gelost. Bei geringer Teilnehmerzahl ist auch das Spielsystem „jeder gegen jeden“ denkbar. Der Spieler mit weniger Punkten bekommt im Einzel je nach Differenz pro 50 Punkte jeden Satz einen Punkt Vorsprung. Diese Möglichkeit kann vom Spieler mit weniger Punkten gezogen werden. Es kann aber auch je nach Wunsch ohne Punktevorgabe gespielt werden. Aus der Gruppe kommen bei ausreichender Teilnehmerzahl und genügend Zeit die ersten vier Spieler weiter, die im KO-System den Sieger ausspielen. Die Hobbyspieler können bei entsprechender Teilnehmerzahl in einem eigenen Wettbewerb gegeneinander antreten. Das Turnier dauert meist um die fünf Stunden.


Preise

Für die Plätze 1-4 gibt es in jedem Jahr Urkunden, sowie Gutscheine für den Tischtennis-Center von Bernd Reinhold (1.Platz: 30 €, 2.Platz: 20€, 3.Platz: 15€, 4.Platz: 10€). Außerdem kann der Gesamtsieger im Einzel, den Wanderpokal für ein Jahr behalten, worauf sein Name eingraviert wird.


Die Sieger der vergangenen Jahre im Überblick

Einzel Herren
Jahr 1.Platz 2.Platz 3.Platz 4.Platz
2017 Samuel Bittner Jürgen Schumacher Rene Ehnert Andreas Hippe

Doppel Herren
Jahr 1.Platz 2.Platz 3.Platz
2017 Stephan Findeisen/ Winfried Kühn Jürgen Schumacher/ Frank Schiller Rene Ehnert/ Uwe Möller, Diemo Windisch/ Falk Langhoff
Jahr 1.Platz 2.Platz 3.Platz
2017 Carsten Wende Uwe Möller Jörg Häbold
Einzel Jugend U18
Jahr 1.Platz  2.Platz 3.Platz
2017 Antonio Gröbe David Lehmann Gregor Hanke

Einzel Schüler U15
Jahr 1.Platz 2.Platz 3.Platz
2017 Moritz Schaarschmidt Adrian Woschik Konstantin Dietze