Stadtmeisterschaften Herren A

Zum Tag der deutschen Einheit fanden img_20161003_142441-1die diesjährigen Stadtmeisterschaften
Herren A statt. Blau-Weiß Zschachwitz war in Mickten mit Carsten Hammer, Samuel Bittner, Rene Ehnert und Stefan Moritz vertreten.

Das Teilnehmerfeld war insgesamt sehr stark besetzt. Mit Erik Noack spielte sogar ein Oberligaspieler von Dresden Mitte mit, den Carsten unglücklicherweise gleichmal in der Gruppe hatte. Er konnte aber die anderen beiden Partien klar gewinnen und zeigte besonders gegen Brauner (Bezirksklasse Oben) von Pactec eine klasse Leistung. Samuels Gruppe ließ schon vorher wenig Spielraum für Theorien. Bachmann, die Nummer 1 von Elbe, gewann die Gruppe klar. Zumindest konnte ihm Samuel einen Satz abknöpfen und es wäre sogar mehr drin gewesen, wenn er die 6:2 Führung im dritten Satz zu Ende gespielt hätte. Das Spiel gegen Kitsche konnte er aber für sich entscheiden, sodass das Spiel gegen Rosemann um den 2.Gruppenplatz anstand, was Samuel eng in den Bällen aber in Sätzen klar mit 3:0 gewann. Die Vorrunde von Rene war eine mit gemischten Gefühlen. Die vermeintlich lösbarste Aufgabe gegen Peters von Pactec ging knapp im fünften Satz weg. Doch er spielte einfach weiter um die Minimalchance auf ein Weiterkommen zu ergreifen. So verlor er zwar gegen den späteren Turniersieger Maximilian Bode von Elbe, konnte aber das Spiel gegen Landesligaspieler Weißbach überragend für sich entscheiden. Die Belohnung war die KO-Phase, die auf Grund des besseren Satzverhältnisses folgte. Stefan hatte es in seiner Gruppe sehr schwer. Mit Mahler und Jahn hatte er zwei Top-Spieler die eine Hürde zu hoch waren, was aber absolut kein Beinbruch ist. Kopf Hoch!!! In der ersten Runde der KO-Phase war dann auch für die anderen Zschachwitzer Endstation. Elbe war sowieso mit gefühlt ein Drittel der Teilnehmer angereist. So waren es auch drei Elbianer die uns aus dem Turnier warfen.Bei Rene (gegen Jahn) und Samuel (gegen Lepski) waren das klare Geschichten, wo einfach die Stärke unserer Gegner anerkannt werden musste. Carsten war gegen Pilsczek (Sachsenliga Mitte) an einer Überraschung dran und spielte ab Satz 3 mutig nach vorne. Am Ende war es eine 1:3 Niederlage, aber auf jeden Fall eine richtig tolle Leistung. So schafften es zumindest drei Zschachwitzer in die KO-Phase, was auch das formulierte Ziel vor dem Wettkampf war. Am Ende schauten wir uns noch das Finale an, was wie schon angekündigt Bode zu seinen Gunsten gegen Mindergasov entscheiden konnte. Bei den Frauen gewann Ilka Wenzel vor Ute Umlauft.

Vollständiger Ergebnissüberblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.