Blau-Weiß mit maximaler Ausbeute ins Viertelfinale

In dieser Woche war nicht nur im Fußball das Pokalachtelfinale angesagt. Auch unsere verblieben Stadtteams, wollten über die Weihnachtszeit weiter auf zwei Hochzeiten tanzen und im letzten Spiel des Jahres nochmal alles raushaun. Die Vierte war gegen eine der Topteams der 1.Stadtklasse Turbine Dresden chancenlos. Vor allem die gegnerischen Aufschläge waren eine Klasse für sich. Christoph konnte am Ende zwei tolle Ehrenpunkte holen. Respekt!!!
Auch unsere Schüler mussten am Ende die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Schon vor dem Spiel war klar, dass gegen die Nachwuchstalente aus Radebeul es nur darum gehen kann, Schadensbegrenzung zu betreiben. Trotzdem toll das unsere Kids alles gaben und auch aufmerksam versuchten den ein oder anderen Tipp umzusetzen.
Jetzt mag der Leser sich wundern, warum der Beitrag mit „maximaler Ausbeute“ betitelt wurde. Das liegt daran, dass die beiden knappen Spiele, wo wirklich eine Siegchance da war, gewonnen wurden. Die Zweite musste in einem von zahlreichen Fünfsatzspielen geprägten Partie erstmal einen Doppelrückstand hinnehmen, kämpfte sich aber zurück ins Spiel. Einen wichtigen Beitrag leistete David, der drei Einzel gewann. Apropos Fünfsatzspiele: Torsten musste in allen vier Spielen in den fünften Satz. Unglaublich!!!
Am Ende hatten unsere Jungs knapp mit 8:6 die Nase vorn und zogen genau wie die Dritte, die gestern bei Mitte fünf Rechnungen endlich beglich ins Pokalviertelfinale ein.
Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an und es entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe. Doch HaHiWeBö waren gegen den Angstgegner sicher besonders motiviert und konnten endlich mal mehr Einzel als der Gegner gewinnen, woran Carsten sicher einen nicht unwesentlichen Anteil hatte. Mit dem 8:5 Erfolg geht die Reise also für zwei Zschachwitzer Teams im Viertelfinale weiter.Der Hammer wäre es natürlich wenn im Finalfour beide Mannschaften gegen einander antreten. Zum Schluss muss aber noch eine Leistung gewürdigt werden, die Peter eigentlich bei der Weihnachtsfeier noch ansprechen wollte. Andi Hippe hat nämlich in dieser Vorrunde einen unglaublichen Einsatz für unseren Verein gezeigt. Er hat nicht nur alle Spiele bei der Dritten, sondern auch bei der Zweiten mitgemacht und dabei in Team 2 die meisten Spiele bestritten. Das ergibt insgesamt unfassbare 18 Ligaspiele, 5 Pokalspiele, 47 Einzel und 24 Doppel. Eine unglaubliche Geschichte. Vielen Dank Andi!!!
Damit erstmal alles ein frohes Fest und viel Erfolg bei den kommenden Spaßturnieren 🙂

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.