Die Hoffnung stirbt zuletzt/ 25.Punktspielwoche

Ganz schön mau die Anzahl der Spiele in dieser Woche.
Genau genommen ist es wohl angebrachter im Singular zu
sprechen, denn allein die Dritte war im Kampf um die letzten Punkte im Einsatz. Währenddessen ging es bei der ersten Mannschaft im Vergleich zur vergangenen Woche etwas ruhiger zu, doch hofften wir auf die Schützenhilfe von Uniklinik, um noch die Chancen auf einen direkten Nichtabstiegsplatz zu wahren.

Nun aber erstmal zur Dritten, die gegen den Tabellenletzten aus Mickten antraten. Die wollten offenbar in ihrem vorletzten Spiel in der 1.Stadtklasse nochmal alles raushauen, weswegen die Gäste vielleicht auch mit sieben Spielern antraten. Wer sich erinnern kann, hatte ich im letzten Wochenbericht der Dritten zwei kleine indirekte „Aufträge“ mit auf den Weg gegeben, von denen zumindest Team 3 einen erfüllte. Denn das zuletzt etwas ins stolpern geratene Spitzendoppel der Zschachwitzer Udo/Andi zeigte nochmal allen warum sie mit einer 18:6 Doppel-Bilanz „Vizedoppelsieger“ in dieser Saison geworden sind. Auch wenn es knapp war durfte man im fünften Satz wieder jubeln!!! Auch in den Einzeln lief es überwiegend positiv. Vor allem das mittlere Paarkreuz mit Ringo und Jörg konnte wie in der vergangenen Woche alle Spiele für sich entscheiden. Wo wir schon beim zweiten „Auftrag“ wären, der nur so semioptimal erfüllt wurde, obwohl die Dritte auch auf gute Gäste traf. Denn wieder war es ein sehr enges Match. Udo und Andi hatten sich schon fürs Entscheidungsdoppel eingespielt, wozu es letzt endlich nicht mehr kam. Sieben Entscheidungsdoppel in der ganzen Saison, reichen vielleicht auch aus:). Trotzdem schade, dass die Spielzeit für die Dritte schon vorbei ist, denn für den Zuschauer waren die knappen Spiele ein Leckerbissen:) Sportlich gesehen war die Saison ein ganzer Erfolg. Denn diesmal hatte man nicht im Entferntesten was mit dem Abstiegskampf zu tun, was im letzten Jahr noch anders war. So kann man der Mannschaft um Captain Udo Scheffel nur zu dieser starken 23:13 Bilanz gratulieren und schon mal jetzt viel Glück und Erfolg im nächsten Jahr wünschen.

In der 2.Bezirksliga fand in dieser Woche ein enorm wichtiges Spiel ohne Zschachwitzer Beteiligung statt. Denn die Erste musste auf die Schützenhilfe von Uniklinik hoffen, die unseren Tabellennachbarn Oederan 2 empfingen. Leider ging es knapp für die Oederaner aus, die nun alles in der eigenen Hand haben um den Platz auf dem „sicheren Ufer“ zu verteidigen. Denn auch wenn wir nächste Woche in Oederan gewinnen, bräuchten diese gegen Eppendorf nur einen Punkt und Blau-Weiß müsste in die Relegation. Trotzdem kein Grund in Panik zu verfallen. Der Relegationsplatz ist gesichert und die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.