Die Siegesserien gehen weiter/ PW#6

27:13 Zwischenbilanz. Die Blau-Weiße Punkteausbeute im Herrenbereich zur „Vorrundenhalbzeit“ kann sich allemal sehen lassen. Vor allem ist es außergewöhnlich, dass immer noch über zwei Mannschaften geschrieben werden kann, die noch nicht einmal verloren, ja sogar noch nicht mal einen Punkt abgeben haben und die Ligatabellen anführen. Rede ist natürlich von der ersten und dritten Mannschaft, die gestern jeweils Zuhause ihre Siegesserie fortsetzen. Die Erste musste dabei auf Samu verzichten, der von „Super Mario“ vertreten wurde, welcher seinem Namen erneut alle Ehre machte. Generell sah es am Anfang nach einem ganz engen Match aus, gingen doch zwei Doppel knapp zu Gunsten der Gäste aus. Doch dann zogen die Zschachwitzer das Spiel auf ihre Seite, was auch sicher den Spielern mit zu verdanken ist, die aufrücken mussten und nur eins aus sechs Einzeln abgaben: Daniel gewann zweimal glatt in drei Sätzen im oberen Paarkreuz, Shahram musste sich nur knapp dem starken Hänsgen geschlagen geben ließ Blasche aber keine Chance und Mario stellte seine Einzelbilanz in Team 1 auf 4:0. Daniel bleibt auch weiterhin ungeschlagen, fast genau wie Rene und Roman deren Leistungen in der 7:1 Bilanz ihren Ausdruck findet. Ein was darf aber auf keinen Fall unterschlagen werden, denn Stefan hat seit dem legendären Aufstiegsspiel am 15.April 2016 endlich seinen Fünfsatzfluch beendet. Jede Serie hat ein Ende auch wenn wir hoffen, dass die Positivergebnisse der Ersten und Dritten noch lange so weitergehen. Bei der Dritten darf vielleicht zuerst Carsten gratuliert werden, denn er hat endlich seinen ersten Live-Point gesammelt ;). Oben war die Dritte gegen Trachenberge 3 mal wieder eine Bank und Ersatzmann Sebastian scheint auch immer mehr für höhere Aufgaben berufen zu sein. Die Dritte führt zwar die Tabelle der 1.Stadtklasse an, doch im internen Duell mit der ersten Mannschaft ist sie ein Spiel schlechter ;). Das kann ja dann übernächste Woche im Spitzenspiel in Radeburg korrigiert werden, wo es natürlich viel wichtiger sein wird, die Radeburger tabellarisch auf Abstand zu halten. Auch die Zweite bewegt sich immer mehr in sicheres Gewässer. Nach dem Punktgewinn bei Pactec gab es nun endlich den ersten Sieg gegen Grün-Weiß. Vier Spieler schafften sogar die volle Punkteausbeute und David steht oben nun mit 6:2 da. So kann es weitergehen!!!
Wo die Zweite erst war und die Erste bald sein wird, war in dieser Woche die vierte Mannschaft: bei Pactec. Eigentlich ging es richtig gut los, doch am Ende war ein wenig die Luft raus und es musste im Entscheidungsdoppel die zweite Saisonniederlage hingenommen werden. In der Tabelle sieht dies aber nicht weiter schlimm aus, steht man doch weiter stabil im Mittelfeld der 2.Stadtklasse.
Im Nachwuchsbereich fällt die Zwischenbilanz geteilt aus. Die Jugend muss sich noch an die höhere Spielklasse gewöhnen, was ohne Spitzenspieler Moritz noch etwas schwierig ist. Doch die Jungs werden ihren Weg gehen, wie es die Schüler im Moment tun. Toll, dass auch unsere Jüngsten noch ohne Punktverlust sind. Wer am Mittwoch zum Training kommen möchte, darf ruhig auch ein paar Minuten eher da sein. Denn da empfangen unsere Kids den Tabellenprimus TTV Radebeul, der aber trotzdem speziell im vorderen Paarkreuz nicht unschlagbar scheint.
Dreimal Spitze, viermal Mittelfeld. Die aktuelle Tabellensituation des TTV Blau-Weiß Zschachwitz ist einfach Klasse und wurde in dieser Woche weiter verschönert. Es ist zwar nur ein Zwischenstand, doch der war sicher nicht vor der Saison in der Form zu erwarten. Deswegen kann jetzt nur der Slogan heißen: Selbstvertrauen mitnehmen und auf zu neuen Serien 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.