Stadtpokal Achtelfinale

Zum Abschluss des Jahres erwartete unsere Zweite und Dritte knifflige
Aufgaben im Pokalachtelfinale. Die Zweite hatte es am gestrigen Abend mit Bank 2 zu tun, die im Mittelfeld der 1.Stadtklasse stehen. Alles außer einfach, wenn man bedenkt, dass die Zschachwitzer Mannen auf Diemo krankheitsbedingt verzichten musste. Es entwickelte sich ein richtiger Pokalfight, wo sicher geglaubte Punkte nicht kamen, aber dafür zahlreiche überraschende Punktgewinne zum knappen 8:6 Erfolg beitrugen. Beispiel dafür ist Stephans 17:15 Erfolg im fünften Satz gegen den starken Tränkner, der zuvor Heiko und David geschlagen hatte. Strahlende Zschachwitzer Lichtfigur war an diesem tage aber Torsten, der an diesem Tage seine wohl beste Saisonleistung zeigte.Er steuerte gleich vier Punkte bei und konnte sich wie David gegen Seifert durchsetzen, der zu den Spitzenspielern in der 1.Stadtklasse zählt. Das treue Whatsapp Gefolge wurde ganz schön auf die Folter gespannt, ging es doch zwischendurch darum ob es bei einem Unentschieden durch die Sätze gereicht hätte.

1.Stadtklasse gegen 1.Stadtklasse lautete das Duell zwischen Zschachwitz 3 und Radebeul 3 am Montag. Das versprach einen richtig spannenden Abend , wonach es am Anfang aber gar nicht aussah. Denn unsere Jungs zogen mit 5:0 Punkten weg, was auch den Klasse Tipps von Carsten mit zu verdanken war. Barna und Ringo drehten sogar einen 1:2 und 2:6 Rückstand zu ihren Gunsten, sodass die Gegenwehr der Radebeuler scheinbar gebrochen war. Doch die gaben sich keine Blöße und kamen noch mal heran. An diesem Tage spielte aber jeder unserer Jungs solides Tischtennis, sodass die nächste Runde nie wirklich in Gefahr war. Besonders überzeugend spielte Ringo, der mit zwei 3:0 Siegen bereit für das Langenauer Ortsturnier scheint. Insgesamt ein verdienter 8:5 Erfolg, womit sich die Dritte in der Vorweihnachtswoche selbst beschenkt hat :).

Neben der Zweiten hat sich nun auch Team 3 für das Viertelfinale qualifiziert. Einfach klasse, wenn man sich anschaut wie seit vielen Pokalspielen konstant die Leistung gebracht werden kann. Dadurch ist nun Blau -Weiß Zschachwitz mit einer 25 Prozent-Quote im  Viertelfinale vertreten. Das kann sich sehen lassen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.