Unglaublich, aber wahr!!!/6.Punktspielwoche

Die große Frage vor der 6.Punktspielwoche war, ob wir die img_20160905_154204-1
tollen Leistungen vor den Ferien, auch nach zwei Wochen Pause bestätigen können. Und die großartige Antwort lautet: Ja wir können!!! Die schon jetzt atemberaubend gute Saison wird immer verrückter, wie unsere Nachwuchsteams und unsere Herrenteams gleichermaßen zeigten.
Am Freitag stand für die zweite Mannschaft das nächste Punktspiel in der Stadtliga auf dem Plan. Es war die Spielvereinigung Löbtau 3 zu Gast. Die Zschachwitzer mussten gleich auf drei Stammspieler verzichten. Es gab aber von der 3. Mannschaft problemlos Ersatzspieler. Dass es kein leichtes Spiel wird war klar denn in den letzten Duellen war es immer eine enge Sache und die Zschachwitzer hatten da nicht immer das bessere Ende für sich. Das Doppel 1 (Tim/Heiko) und das Doppel 2 (Torsten/Lutz) konnten jeweils im 5. Satz nach spannenden Ballwechseln ihr Spiel gewinnen. Das Spitzendoppel der dritten Mannschaft lies den Gästen aus Löbtau keine Chance und gewannen klar mit 3:0 (11:2; 11:6; 11:2). Mit der klaren Führung konnte es locker in die erste Einzelrunde gehen. Dort setze sich Tim gegen Orlamünder durch. Im zweiten Duell im oberen Paarkreuz konnte Heiko die vielen Netz- und Kantenbälle des Gegners nicht kompensieren und verlor knapp im 5. Satz. Doch in den nächsten Spielen wurde der Vorsprung der Gastgeber weiter ausgebaut. Torsten konnte sich gegen den ehemaligen Zschachwitzer Fuhrmann durchsetzen. Lutz und Andreas Hippe holten Punkt sechs und sieben. Udo versuchte alles gegen Lantzsch, aber am Ende hatte der Löbtauer das Spiel mit 3:0 für sich entschieden. Jetzt mussten also noch zwei Punkte für den Gesamtsieg geholte werden. Mit der klaren 7:2 Führung ging es in die zweite Einzelrunde, hier konnte nur Fuhrmann gegen Lutz für die Gäste punkten, alle anderen Punkte blieben bei den Gastgebern. Damit war der 12:3 Sieg perfekt und die 2. Mannschaft konnte den 2. Tabellenplatz behaupten. Vielen Dank an die Ersatzspieler (Lutz, Andreas und Udo) der 3. Mannschaft für Ihren Einsatz.

Eigentlich sollte an diesem Freitag auch das Spitzenspiel zwischen der Dritten und Turbine stattfinden. Doch das wurde nochmal verlegt, sodass wir weiter auf das große Match Erster gegen Zweiter weiter hinfiebern können.

Die Vierte gewann 9:7 im Entscheidungsdoppel gegen Radeburg und steht nun mit einer 5:3 Bilanz auf dem dritten Tabellenplatz. Starke drei Punkte holten Valentin,Stephan und Jürgen.

Die Fünfte war bereits am Montag gegen Turbine 2 gefordert, die anscheinend Turbine 4 Schützenhilfe leisten wollten. Denn sie spielten stark gegen unsere Fünfte auf, sodass die Fünfte sich nicht absetzen konnte und zwischenzeitlich einem Rückstand hinterherlaufen musste. Doch am Ende kann man wohl von einem tollen Happy-End sprechen denn Team 5 holte noch im Entscheidungsdoppel den verdienten Punkt.Ganz riesen Leistung.Stark auch Bodo mit zwei Einzelsiegen und die Doppel die in der Bilanz von 13:4 ihren Ausdruck finden. Am Freitag hatte die Fünfte das zweite Spiel in dieser Woche gegen Langebrück. Ein Novum in dieser Punktspielsaison. Und das unterschied sich gar nicht mal so sehr vom Match gegen Turbine 2. Wieder richtig eng, doch diesmal ohne das glückliche Ende für Blau-Weiß. Denn im Entscheidungsdoppel waren die Langebrücker eine Nasenlänge voraus, sodass trotzdem wieder ein gutes Unentschieden auf dem Papier steht. Besonders stark wieder Frisch-Zschachwitzer Andi der drei Punkte holte und Bodo mit zwei Einzelerfolgen. So steht die Mannschaft um Captain Frank Rind weiter ganz oben und ist nach fünf Spielen immer noch ungeschlagen. Toll, dass die starken Leistungen aus der vergangenen Saison, auch in dieser Spielzeit abgerufen werden können

Die erste Schülermannschaft musste zum Auswärtsspiel nach Radeberg reisen. Die Fahrt hat sich allemal gelohnt.Erstmals war der Spitzenspieler der vergangenen Saison Moritz mit an Board,was dem Team zusätzliche Stabilität verlieh.Alle punkteten stark und nur Karl und Matthias, der bei der 2.Schüler am Vortag toll aufgespielt hatte,mussten ein Einzel abgeben.Somit verwies unser Nachwuchsflaggschiff Radeberg mit 8:2 in die Schranken.So läuft die Saison bisher deutlich besser im Vergleich zur vergangenen Saison was den Zugewinn an Erfahrung und den spielerischen Möglichkeiten zeigt. Die richtigen Härtetests gegen Bank und Radebeul Naundorf stehen aber noch bevor.

Bei unserer 2.Schülermannschaft scheint es nur eng zu gehen:).Wieder 6:4 doch diesmal wieder für unsere Jungs.Somit konnte sogar der bisherige Tabellenführer Löbtau geschlagen werden,die vor allem Vorne top aufgestellt waren. Die vier Punkte im unteren Paarkreuz von Gregor und Mathias waren so ausschlaggebend für den nächsten Erfolg. Dadurch steht das Team momentan im oberen Drittel der Tabelle.Jetzt wo langsam alles von Aufstellung bis zum Zählen beim Punktspiel sitzt ist der Spaß unseren Jungs anzumerken und da freuen wir uns einfach mit auf die nächsten Spiele.

Eine prall gefüllte Woche mit 6 Spielen geht zu Ende. Wenn 10 aus 12 möglichen Punkten kommen und kein Spiel verloren geht, dann zeigt das in welcher Verfassung unsere Teams grade spielen. Insgesamt stehen aus 24 Spielen 16 Siege, 3 Remis und 5 Niederlagen zu Buche. Unglaublich, aber war!!!

 Text zur Zweiten von Roman Garten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.