Hinrundenfazit

Die Hälfte der Saison ist schon wieder vorbei. Die Tabellensituationen unserer Teams sind dabei sehr unterschiedlich.

 Bei der ersten Mannschaft war das Ziel vor der Saison eindeutig: oben mitspielen und wenn möglich aufsteigen. Die Hinrunde lässt trotzdem nur in einem Wort beschreiben: Unglaublich! Bisher konnten alle Spiele gewonnen werden, was nicht zu erwarten war, da die Mannschaft mit drei Neuzugängen ziemlich durcheinander gewürfelt worden war. Trotzdem ist die 2. Bezirksliga noch längst nicht in Sicht, da die Rückrunde noch gespielt werden muss um den Zweitplatzierten Radeburg 3 hinter sich zu lassen. Dabei gilt es vor allem im direkten Duell am 17. Januar den Gegner auf Abstand zu halten.
Die zweite Mannschaft wollte in diesem Jahr eigentlich nichts mit dem Abstieg in der Stadtliga zu tun haben. Doch vor allem gegen die hinteren Mannschaften mussten leider zu viele Punkte abgegeben werden. Deswegen ist Team 2 im Moment mit vier anderen Mannschaften im Abstiegskampf. Für die Rückrunde bekommt die Zweite aber Verstärkung von Roman Garten und David Haupt, der von SV Aufbau Kodersdorf zu uns wechseln wird.
Drücken wir der zweiten die Daumen, dass sie mit genügend Punkten in der Rückrunde, den Klassenerhalt sichern kann.
Bei der 3. Mannschaft war schon vorher klar, dass es eine schwierige Saison in der 1. Stadtklasse werden wird. Viele Spieler können aus verschiedenen Gründen nicht in jedem Spiel mitwirken. Die Dritte musste schon sieben Mal in dieser Saison auf Ersatz zurückgreifen. Bemerkenswert ist es deshalb, dass die Mannschaft trotzdem noch über dem Strich steht. Christoph Walther wird die Mannschaft in der Rückrunde verstärken, sodass der Klassenerhalt absolut möglich ist, wenn man vor allem gegen die direkte Konkurrenz punktet.
Mit der Tabellensituation von Team 4 haben vor der Saison die Meistens gerechnet, da man dem Abstieg in der letzten Saison nur knapp entronnen war. Obwohl die Vierte bisher nur einmal Punkten konnte ist sie trotzdem noch längst nicht abgestiegen. Zwei Teams haben nur einen bzw. zwei Punkte mehr und da Trachenberge 3 zurückgezogen hat, steigt in der Staffel nur eine Mannschaft ab. Hier gilt es wie bei der Dritten gegen die Konkurrenten zu punkten. Dann könnte eine Überraschung wie letztes Jahr gelingen. Dies kann aber nur durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung in jedem Spiel gelingen.
Die 5. Mannschaft steht in dieser Saison in der 4. Stadtklasse im sicheren Mittelfeld. Nach oben oder nach unten wird dabei nicht mehr viel gehen. So kann die Mannschaft die Saison ziemlich entspannt zu Ende spielen. Hervorzuheben sind sicherlich die 14 gewonnen Spiele von Walter Hippe im oberen Paarkreuz. Die Fünfte ist wohl im Moment das einzige Team,
wo die Rückrunde wahrscheinlich nicht mehr viel daran wird, dass die Mannschaft auch nächstes Jahr in der Liga spielt.
Unsere Jugend musste leider zurückgezogen werden, da mehrere Spieler vom letzten Jahr nicht mehr dabei sind und die Anderen noch bei den Schülern mitwirken können. Für die Schüler ging es hauptsächlich darum Erfahrung im Ligabetrieb zu sammeln. So ist es auch keineswegs schlecht, dass die Schüler sich in der Tabelle weiter unten befinden.

von Samuel Bittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.