Bitteres Aus vorm großen Finale

Noch ein Spiel bis zum Finalfour. So war jedenfalls der Plan. Leider schieden die letzten beiden Blau-Weißen Hoffnungen kurz vorm großen Finale trotz ansprechender Leistung aus.


Die Zweite traf auf den Pokalsieger der letzten Saison Löbtau 2 an. Zwar waren die Gäste ohne ihre Nummer 2 angereist und unsere Jungs durften auf die wahrscheinlich besten vier Spieler der Zweiten baun, doch am Ende war wohl der bittere 0:4 Fehlstart Grund dafür, dass man nicht mehr wirklich ins Spiel fand. So konnten die Löbtauer nicht richtig zum Nachdenken gebracht werden, obwohl unsere Jungs teilweise auch hervorragendes Tischtennis zeigten (Mario mit klasse Match gegen Finsterle). Doch insgesamt hätte es wohl einen fast fehlerlosen Tag, mit Glück und gewonnen Fünfsatzspielen gebraucht um an der Überraschung zu knabern.
Bei der Dritten war ebenfalls der Ausgang schwer einzuschätzen. Die Vier gaben alles, doch wie bei Team 2 gingen beide Doppel verloren, sodass man auch hier im ganzem Spiel einem Rückstand hinterherlaufen musste. Selbst die glanzvollen Auftritte von Hippie und Carsten konnten das Ruder am Ende nicht mehr rumreißen. Beide knackten aber Spitzenspieler Liebmann (1632 Punkte) – da hat sich das Training auf jeden Fall bezahlt gemacht.

So darf man trotzdem allen Mannschaften zu einer starken Pokalsaison gratulieren. Alle haben das Maximum rausgeholt. Und eines ist sicher: wir greifen nächstes Jahr wieder an 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.