Good Bye 2016/ 14.Punktspielwoche

Die allerletzten Punkte im Jahr 2016 gab es in dieser Woche
zu vergeben. Was waren es doch wieder für unfassbare 365 Tage Blau-Weiß Zschachwitz, die wahrscheinlich in aller Ruhe in aller Einzelheit bei der Weihnachtsfeier am Sonntag Abend für weiteren Gesprächsstoff sorgen werden. Vielleicht wird auch über die letzten Punktspiele gesprochen werden, die dann doch recht unterschiedlich für unsere Teams verliefen.

Unsere Zweite hatte es mal wieder mit DKS zu tun, die nach mehreren Abgängen im Sommer außerordentlich stark gegen unsere Zweite aufspielte. Team 2 kam dann aber ganz gut mit der Favoritenrolle zurecht. Selbst der Rückstand nach den Doppeln und der starke Einser der Gäste Marx, den Heiko fast gepackt hätte, konnte die Entschlossenheit die tolle Vorrunde gebührend abzuschließen nicht bremsen. Letztes Jahr waren es nach 9 Spielen übrigens gerade mal 4 Punkte. Jetzt sind es schon satte zehn mehr!!! Sicher auch ein bedeutender Faktor ist David, der in der Mitte mit Diemo alles gewann. Toll, dass die Niederlage der vergangenen Woche so schnell aus den Köpfen war und mit viel Spaß gute Fugen für die Rückrunde gelegt wurden.

Die Vierte gewann mal wieder mit ihrem „Lieblingsergebnis“ von 10:5 und bleibt nun auch im siebten Spiel in Folge siegreich.Diesmal kamen sogar alle drei Doppel. Stephan und Valentin erwischten einen besonders guten Tag und gewannen sogar beide Einzel. Wir können auf jeden Fall auf eine fantastische Serie zurückblicken. Unglaublich wie sich alles im Team zusammengefügt hat und jede Woche konstant die Form auf den Tisch gebracht werden kann. So ist Team 4 weiter Teil des Triumvirats,dass ganz vorne mitspielt.

Die Fünfte scheint sich wie schon in den letzten Jahren im Mittelfeld pudelwohl zu fühlen. Nach oben oder unten wird, da lege ich mich fest, in dieser Saison nicht mehr gehen. Trotzdem ist es bei der Fünften auch nie langweilig, was auch am Montag gegen Sportfreunde deutlich wurde. Acht Spiele gingen in den fünften Satz!!! Bodo bewies mal wieder, dass er bereit für das obere Paarkreuz ist und steuerte drei von den geholten fünf Punkten bei. Im oberen Paarkreuz lief es sowieso stark, während Unten wichtige Punkte für einen Punktgewinn nur ganz knapp weggingen. Vielleicht erleben wir ja wieder die Fünfte des vergangenen Jahres, die in der Rückrunde mit sieben Siegen sogar oben anklopfte.

Das letzte Spiel endete für die 1.Schüler mit einer Niederlage.Kein Beinbruch wenn man die Stärke des Gegners Dresdner Bank sieht und das Fehlen von Marvin mit einbezieht.Bank zählt sicher mit zu den besten Teams der Staffel und genauso stark war auch der zehnköpfige Fanclub der Gäste. Zumindest zeigten Karl und Niklas ein überzeugendes Doppel und Adrian war in einem Einzel klar besser. Insgesamt hat unser Schülerflaggschiff die Hinrunde mit einer 8:10 Bilanz abgeschlossen, was doch eine gehörige Verbesserung zum vergangenen Jahr zeigt. Wenn das Team öfter voll gespielt hätte, wären wahrscheinlich noch mehr Punkte dazugekommen.

Das wars. Nach den Pokalspielen in der nächsten Woche kann dieses Jahr zu den Akten gelegt werden.Gerade der Aufstieg der Ersten zeigt, dass es ein gutes Jahr war. Die starke Vorrunde macht auch Hoffnung darauf, dass 2017 ähnlich gut verlaufen wird. Da können wir nur weiter gemeinsam dran basteln. Was es dazu braucht ist Teamgeist und Spaß dann kommen die Ergebnisse von ganz alleine.
Good Bye 2016. We are coming 2017!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.