Unglaublich, Wahnsinn, Blau-Weiß Zschachwitz/ 8.Punktspielwoche

Mittlerweile ist schon wieder die Hälfte der Hinrunde für img_20160905_154204-1viele unserer Teams vorbei. Nicht so bei der Ersten die
erst heute ihr viertes Spiel in dieser Saison gemacht hat. Und für alle die heute nicht da waren sag ich im Voraus schon mal soviel: Ihr habt was verpasst!!!

Unser heutiger Gegner war mit dem SV Eppendorf ein Team bei dem es genau wie bei uns in dieser Saison noch nicht läuft. Vor dem Spieltag waren wir punktgleich mit den Eppendorfern und standen mit Dresden Mitte im hinteren Drittel der Tabelle fest. So waren wir gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt gefordert. Vornweg gratulierten wir aber erstmal mit einem kleinen Gutschein Rene zum Geburtstag. An dieser Stelle auch nochmal alles Beste zu deinem neuen Lebensjahr. Unsere Doppel waren wohl selbst für die Eppendorfer etwas unerwartet aufgestellt. Aber aus den Erfahrungen im Pokal wussten wir: Hunger und Dutschke werden wir nicht knacken können. Pointe kommt später. Jedenfalls waren Shahram und Samu gegen die beiden chancenlos. Doch unser neuformiertes Doppel 1 David und Carsten kam nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Material gut klar und siegte souverän. Hoffnungen hatten wir auch in unser Doppel 3 Rene/ Stefan, doch da waren die Eppendorfer knapp im Fünften besser. Und so gingen wir mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel und wir wussten, dass es kein leichtes DIng werden wird. Denn Eppendorf hat mit Hunger einen Einser der locker zwei Liegen höher spielen könnte und bei dem kaum Schwächen festzumachen sind. So nahm er Samu nach allen Regeln der Kunst aus. Im Pokal war er noch mit offensiven Angriff erfolgreich. Nun mit radikalem Unterschnitt überlegen. Ein klasse Alrounder, was er an diesem Tag wieder demonstrierte. Auch Carsten hatte mit dem starken Dutschke mächtig zu kämpfen, konnte sich aber knapp im Fünften durchsetzen. Ein ganz wichtiger Sieg, an einem Zeitpunkt wo uns das Spiel aus den Händen zu gleiten drohte. Nun war Rene am Zug und der kämpfte sich zu einem tollen 3:1 Erfolg. Am Tisch nebenan war Shahram am Zug. Shahram eigentlich noch nicht vollständig von der Verletzung erholt, zeigte aber riesen Teamgeist und ließ sich mit aufstellen, damit Stefan hinten spielen konnte. Und obwohl so manche Bewegungen noch schmerzten biss er sich bis zum Ende durch und war gegen Kehr erfolgreich. Die Zschachwitzer Maschinerie nahm solang Fahrt auf. Auch Stefan war hinten gegen den Ersatzspieler der Eppendorfer überlegen und nur David musste sich dem guten Richter geschlagen geben. Mit einer 5:4 Führung läutete die zweite Einzelrunde ein. Carsten behielt in einem Maratonsatz die Nerven, aber Hunger zeigte warum er in diesem Jahr noch ungeschlagen ist. Samu drehte zum Glück noch den ersten Satz nach einem 5:10 Rückstand, wodurch der Bann gebrochen war und er in den nächsten zwei Sätzen bis zum Sieg befreit aufspielte. Rene hatte in der Mitte etwas mehr Mühe als erwartet, konnte aber mit kühlem Kopf über fünf Sätze triumphieren. Auch Shahram war im zweiten Spiel gut dabei. Mit völliger Fitness ist das Spiel in der Rückrunde auf jeden Fall drin. Nun war klar:Es müssen beide hinten kommen, um das Spiel über 15 Punkte zu gewinnen, denn so hatten wir auch die Doppel ausgerichtet. Bei David gab es kaum Grund für Sorgen, denn er spielte routiniert bis zum Ende. Stefan hatte es mit Richter zu tun der unseren Jungs im hinteren Paarkreuz beide Spiele abknöpfte. Doch diese Niederlage tat besonders weh, weil wir nun wussten das wir wieder mit einer 8:7 Führung ins Entscheidungsdoppel müssen. Doch das hatten wir bereits letzte Woche durch und da konnte trotz riesen TT unseres Spitzendoppels Rene/ Carsten nicht der Sieg eingetütet werden. So standen David/Carsten Dutschke und Hunger gegenüber. Ich hab extra mal nachgeschaut. Seit dem 25.Januar 2014 hatten sie kein Doppel mehr im Punktspielbereich verloren. Seitdem steht eine Doppelbilanz von 33:0. Was soll da gehen, wo doch unser Doppel gerade mal im Training zusammengespielt hatte. Doch unsere Jungs machten von Anfang an klar: Wir wollen unsere Chance nutzen.Der erste Satz kam souverän und so langsam wurden die Rasseln lauter und wir glaubten an das Unmögliche. Nachdem der nächste Satz wegging, konnte Satz drei nach riesen Rückstand noch umgebogen werden. Doch es hätte wohl nicht zu diesem Tag gepasst, wenn nicht auch das Spiel nicht in den Entscheidungssatz gegangen wäre. Unsere Jungs gingen mit 4:1 in Führung, doch die Eppendorfer drehten den Spieß rum und es stand 4:5 und es wurde auf die Seite gedreht, wo bisher beide Sätze weggegangen waren. Doch unsere Jungs behielten die Nerven, konnten bei 9:10 sogar einen Matchball der Eppendorfer abwehren. Beide zeigten riesen Tischtennis, doch vor allem David spielte Tischtennis von einem anderen Stern. Was er da mit der Vorhand heute praktiziert hat: Unglaublich stark!!! Er traute sich und zog beide durch, was mit dazu beitrug, dass die Serie der Eppendorfer nun nach fast drei Jahren gerissen ist. 12:10 im fünften Satz. Endlich der erste Saisonsieg für Team 1, der einfach für die Seele gut tut. Der letzte Sieg in der 2.Bezirksliga war übrigens am 18.September 2011 und das ging gegen Mickten auch 9:7 aus:) Alle fielen sich um die Arme, die Stimmung war grandios. Tabellarisch nähern wir uns nun etwas dem Mittelfeld an. Nächste Woche folgt dann die Fortsetzung gegen Dresden Mitte 5 die wie Eppendorf noch hinter uns stehen. Vielleicht klappt dann auch der erste Auswärtserfolg in der 2.Bezirksliga.
Erstmal danke allen die heute da waren, wie Stephan, Andre und Andi. Ganz besonderer Faktor heute war auch Daniel, der als Coach an der Seitenlinie manche Spiele durch gute Tipps noch zu unserem Gunsten auslenkte. Ganz toll ohne dich hätten wir das nicht geschafft. Auch danke Shahram, dass du heute trotz Schmerzen gespielt hast. Das war enorm wichtig. Größter Dank gilt aber dir David, dass du mit so grandiosem Tischtennis uns heute ausgeholfen hast. Ganz starke Leistung!!! Mit diesem Teamspirit können wir auch kommende Begegnungen zu unserem Gunsten entscheiden. Dann heißt es vielleicht auch wieder: Unglaublich, Wahnsinn, TTV Blau-Weiß Zschachwitz!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.